Bitte auswählen.
Bitte PLZ eingeben.
Bitte Verbrauch angeben.
Bitte auswählen.
Bitte PLZ eingeben.
Bitte Verbrauch angeben.

E-Mobility für alle - die RhönEnergie Fulda fördert Elektromobilität

Wir bewegen die Region und unterstützen den Ausbau der Elektromobilität in Osthessen für mehr Fahrspaß und Umweltbewusstsein mit Ihrem E-Auto. Denn Elektromobilität ist ein wichtiger Baustein beim Klimaschutz. Daher laden Sie an unseren Ladestationen 100 % Ökostrom. Dank unserer flexiblen Strom-Tankkarte bleiben Sie europaweit mobil und können über 80.000 E-Tankstellen nutzen. Wir bieten Ihnen zudem innovative, maßgeschneiderte Lösungen für Ihre persönliche Mobilität an, wenn Sie Ihr Elektromobil gerne Zuhause laden möchten. Genießen Sie elektrischen Fahrspaß - klimafreundlich und energieeffizient.

Unterwegs aufladen

Bleiben Sie mobil und laden Sie ganz bequem und zuverlässig Ihr E-Auto unterwegs auf.
Eine Übersicht aller unserer öffentlichen E-Tankstellen finden Sie auf unserer Karte.

Oder planen Sie schon Ihren nächsten größeren Ausflug mit Ihrem E-Car?
Dann bietet Ihnen unser Partner NewMotion mit seiner App europaweit über 100.000 Ladestationen.

Unsere Ladelösungen für Ihr Zuhause im Überblick

Ihr E-Auto können Sie selbstverständlich auch Zuhause an ihrer Ladestation laden. In unserer Übersicht erhalten Sie weitere Informationen über die Installation, die Ladeleistung sowie die Preise unserer Ladeboxen. Eine Ladestation für Ihr Elektroauto in Ihrem Zuhause ist bequem und macht den Klimaschutz noch leichter.

Neben den hier aufgeführten Ladeboxen bieten wir weitere Modelle an. Gerne beraten wir Sie persönlich zu einer Ladebox, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Die mobile Ladebox zum Aktionspreis* sichern & 80 € im Set sparen!

*Aktion ist gültig bis zum 31.12.2019 und solange der Vorrat reicht. Nur als Gesamtpaket (Ladebox Emily + Adapterset) erhältlich.

Ihre Ladelösung, die sofort einsatzbereit ist, ohne aufwendige Installation! Außerdem lässt sie sich bequem einpacken für Ihre nächste Urlaubsfahrt mit dem E-Auto. 

Unser Angebot im Gesamtpaket umfasst eine Ladebox sowie ein 3-teiliges Adapterset.

  Netto Brutto
Ladebox Emily 587,40 € 699,00 €
3-teiliges Adapterset:
  • Schuko 16 A
  • CEE blau 16 A
  • CEE rot 16 A
54,62 € 65,00 €
Gesamtpaket-Preis 642,02 € 764,00 €**
Aktionspreis* für Gesamtpaket bis 31.12.2019 574,79 € 684,00 €**

*Aktion ist gültig bis zum 31.12.2019 und solange der Vorrat reicht. Nur als Gesamtpaket (Ladebox Emily + Adapterset) erhältlich.

**zzgl. Versandkosten

Alle technischen Daten zusammengefasst:

  • Bis zu 22 kW Ladeleistung
  • Steckdose Typ 2
  • Fehlerstromschutzschalter mit Gleichstromerkennung
  • Anschluss an eine 32 A-Steckdose (keine aufwendige Installation notwendig)
  • Mit dem Adapterset haben Sie auf Reisen immer den passenden Stecker dabei (Schuko 16 A, CEE blau 16 A, CEE rot 16 A)
  • Optional: Freischaltung über Ladekarte (RFID)
  • Via App Ladevorgänge steuern

Ihre passende E-Tankstelle für Zuhause

  • Einfache Installation an vorhandener Steckdose
  • Mobile Mitnahme für unterwegs
  • Bequemes + zuverlässiges Laden

Diese zuverlässige Wallbox steht für ein langlebiges Qualitätsprodukt des deutschen Marktführers für E-Tankstellen Mennekes. Die Wallbox gibt es in zwei Varianten: mit Steckdose oder mit fest angeschlossenem Ladekabel.

Unser Angebotspreis:

  Netto Brutto
Amtron Light 1.091,60 € 1.299,00 €*         

*zzgl. Versandkosten

  • Bis zu 11 kW Ladeleistung
  • Steckdose oder fest angeschlossenes Ladekabel (Typ 1 oder Typ 2)
  • LED-Statusanzeige
  • Multifunktionstaster
  • Fehlerstromschutzschalter Typ B
Wallbox Mennekes Amtron Light Zubehör Amtron Light

Diese zuverlässige Wallbox steht für ein langlebiges Qualitätsprodukt des deutschen Marktführers für E-Tankstellen Mennekes. Die Wallbox gibt es in zwei Varianten: mit Steckdose oder mit fest angeschlossenem Ladekabel.

Unser Angebotspreis:

  Netto Brutto
Amtron Premium 1.763,87 € 2.099,00 €*        

*zzgl. Versandkosten

  • Bis zu 11 kW Ladeleistung
  • Steckdose oder fest angeschlossenes Ladekabel (Typ 1 oder Typ 2)
  • LED-Statusanzeige
  • Multifunktionstaster
  • Fehlerstromschutzschalter Typ B
  • Geeichter digitaler Energiezähler
  • Steuerung der Ladevorgänge via App möglich
  • Freischaltung der Ladebox über Ladekarte (RFID)
Wallbox Mennekes Amtron Premium Zubehör Amtron Premium

Um direkt an den öffentlichen Stromtankstellen den Ladevorgang starten zu können, benötigen Sie ein Ladekabel. Folgende Varianten stehen Ihnen dabei zur Verfügung:

  Netto Brutto
Variante 1: Ladekabel Typ-2 226,06 € 269,00 €

Technische Daten im Überblick:

  • Fahrzeugseite: Ladekupplung Typ 2 mit Schutzklappe
  • Infrastrukturseite: Ladestecker Typ 2
  • Kabellänge: 4 m
  • Lademodus nach Mode 3
  • 32 A, dreiphasig
  • Ladeleistung: max. 22 kW
  Netto Brutto
Variante 2: Ladekabel Typ-1 192,44 € 229,00 €

Technische Daten im Überblick:

  • Fahrzeugseite: Ladekupplung Typ 1 mit Schutzklappe
  • Infrastrukturseite: Ladestecker Typ 2
  • Kabellänge: 7,5 m
  • Lademodus nach Mode 3
  • 20 A, einphasig
  • Ladeleistung: max. 4,6 kW

Weitere Varianten bieten wir Ihnen gerne auf Nachfrage an. 

Ladekabel Stecker Typ 2 Mennekes Ladekabel Typ 1 Mennekes

In 3 Schritten zur Installation

Teaser Elektromobilität Schritt 1

Kontaktieren Sie uns!

Gerne beraten wir Sie persönlich zu einer Ladebox, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Teaser Elektromobilität Schritt 2

Installation der Ladebox

Für die Installation der Ladebox können Sie einen Elektriker Ihres Vertrauens beauftragen.

Teaser Elektromobilität Schritt 3

Zuhause aufladen

Nach der Installation Ihrer Ladebox können Sie Ihr E-Auto aufladen, einsteigen und losdüsen.

Tarifübersicht: Zuhause aufladen mit 100 % Ökostrom

RhönStrom Emily: Zuhause aufladen mit Ihrer mobilen Strom-Tankstelle

Laden Sie Ihr Elektroauto direkt aus der Haussteckdose mit Strom. Dank der kinderleichten PlugIn-Verbindung lässt sich die mobile Ladebox auch mit in den Urlaub nehmen.

Ihre Angebotsvorteile auf einen Blick:

  • 100 % Ökostrom zum günstigen Nachttarif tanken
  • Rundum-sorglos-E-Mobilitätstarif
  • Ladebox + zusätzliches Zubehör (3 Adapter zum Preis von 65,00 € erhältlich)
  • Förderung in Höhe von 500 kWh aus dem Förderprogramm Rhön Klima Bonus 2020
RhönStrom EMILY Netto Brutto
Grundpreis €/Jahr 180,68 215,00
Arbeitspreis HT in ct/kWh 24,20 28,80
Arbeitspreis NT in ct/kWh 20,10 23,92
Vertragslaufzeit 12 Monate
Verlängerung 12 Monate

 

Download Lieferauftrag:

RhönStrom Emily mit Wallbox Go E-Charger

Mit unseren günstigen Stromtarifen laden Sie Ihr Elektrofahrzeug sicher und bequem vor der eigenen Haustür auf.

  • preiswert und umweltbewusst
  • schnell und sicher
  • mit der für Sie passenden Ladeinfrastruktur

RhönStrom Mobil - Stromtarif ohne Wallbox

Sie haben schon eine Ladebox? Dann haben wir den passenden Stromtarif für Sie mit dem RhönStrom Mobil.

Ihre Angebotsvorteile:

  • Zu Hause verlässlich aufladen
  • Preisgestaltung für Niedertarifzeit und Hochtarifzeit
  • Preisgarantie während der Vertragslaufzeit
RhönStrom Mobil Netto Brutto
Grundpreis €/Jahr 84,00 99,96
Arbeitspreis HT in ct/kWh 24,40 29,04
Arbeitspreis NT in ct/kWh 19,90 23,68
Vertragslaufzeit 12 Monate
Verlängerung 12 Monate

 

Download Lieferauftrag:

RhönStrom Mobil Emily

Kombinieren Sie diesen Tarif zu Ihrer bereits vorhandenen Ladebox.

  • 100 % Ökostrom
  • attraktiver Tarif inkl. günstigem Nacht-Ökostrom
  • schnell und sicher

Unsere Vor-Ort-Beratung E-Mobilität

Wir bieten Ihnen passend zu Ihrem E-Car zu Hause eine Erstberatung über:

  • Auswahl und Installation der Ladebox
  • Technische Voraussetzungen
  • Einbindung PV-Anlagen und/oder Stromspeicher
  • Service der RhönEnergie Fulda
  • Auswahl des passenden RhönStrom-Vertrages
  • Anmeldung beim Stromnetzbetreiber

Unsere Vor-Ort-Beratung E-Mobilität

Wir bieten Ihnen passend zu Ihrem E-Car zu Hause eine Erstberatung über:

  • Auswahl und Installation der Ladebox
  • Technische Voraussetzungen
  • Einbindung PV-Anlagen und/oder Stromspeicher
  • Service der RhönEnergie Fulda
  • Auswahl des passenden RhönStrom Vertrages
  • Anmeldung beim Stromnetzbetreiber

Möglichkeiten zur Förderung Ihrer Elektromobilität

Mein Rhön Klima Bonus 2020:

Wir sponsern Ihre Elektrotankstelle

  • Ihr Bonus: 500 kWh pro Jahr kostenfrei / 200 kWh ab 01.01.2020
  • Günstig und zuverlässig 100 % Ökostrom tanken
  • Bis zu 6 Jahre Förderbonus nutzen

Förderung beim Kauf eines E-Autos:

  • 4.000 EUR bei einem E-Car mit 100 % Elektroantrieb
  • 3.000 EUR bei einem Plug-in-Hybrid
Emily Teaser Förderung Elektromobilität

Wir unterstützen Ihr Engagement für mehr Klimaschutz!

Mit der RhönEnergie Fulda laden Sie zu 100% Ökostrom!

Sie möchten sich für mehr Klimaschutz einsetzen?

Für eine CO2-neutrale Ökobilanz sind hauptsächlich zwei Faktoren ausschlaggebend: Wie viel Sie fahren und welchen Strom Ihr E-Car oder E-Bike lädt. An den Ladestationen der RhönEnergie Fulda betanken Sie Ihr Elektrofahrzeug ausschließlich mit unserem zertifizierten Ökostrom aus erneuerbaren Quellen. Eine Umetikettierung von Atom- und Kohlestrom ist ausgeschlossen!

Wie lade ich mein Elektroauto unterwegs auf?

Bestellen Sie kostenfrei Ihre persönliche Ladekarte

Um Ihr E-Auto überall bargeldlos mit Ökostrom aufzuladen, benötigen Sie unsere RhönEnergie Fulda Ladekarte. Für die Nutzung unserer Ökostrom-Tankstellen senden wir Ihnen gerne kostenfrei eine Ladekarte zu. Die anschließende Registrierung der Ladekarte bei unserem Verbundpartner NewMotion unter my.newmotion.com ermöglicht den Zugriff auf europaweit rund 100.000 Ladepunkte. Sie erhalten die Rechnung als PDF-Datei via E-Mail, den Rechnungsbetrag bucht NewMotion im Lastschriftverfahren ab.

Fordern Sie gleich Ihre persönliche Ladekarte bei unserem Team E-Mobilität an:

per Telefon unter 0661 12-353 oder 0661 12-632
oder per E-Mail unter e-mobilitaet [at] re-fd [dot] de

Sie möchten Ihre Ladekarte direkt abholen?
Die Mitarbeiter unserer Kundenzentren freuen sich über Ihren Besuch vor Ort.

E-Mobilität erleben – Wann machen Sie eine E-Probefahrt?

Die Elektromobilität in der Region ausbauen, die Attraktivität der Mittelgebirgslandschaft Rhön steigern sowie umweltschonende und innovative Technologien fördern - das Projekt "E-Mobilität in der Rhön (eMoR)" verfolgt vielseitige Ziele. In einer gemeinsamen Kooperation haben sich der Caritasverband für die Diözese Fulda e.V., die Point Alpha Stiftung, die Point-Alpha-Gemeinde Rasdorf, Marktgemeinde Eiterfeld, die RhönEnergie Fulda GmbH sowie der Verein Natur- und Lebensraum Rhön e.V. zusammengeschlossen, um die E-Mobilität den interessierten Bürgerinnen und Bürgern näher-zu-bringen.

Gleich vormerken:

Der 3. Tag der E-Mobilität findet am 01.09.19 am Point Alpha in Geisa statt.

Dies bietet Ihnen die Chance Elektromobilität bei einer Probefahrt live zu erleben.

Und damit Sie auch weiterhin auf dem Laufenden bleiben, hält die facebook Seite wissenswerte Infos zum Thema E-Mobility für Sie bereit:

 

Elektromobilität im Stadtverkehr erleben mit Hessens erstem E-Bus: Steigen Sie ein!

Neuer Elektrobus der Rhoehn Energie Fulda

FAQ: E-Mobilität kurz erklärt

Antworten zu den häufigsten Fragen zum Thema Elektromobilität

Die Ladesäulen der RhönEnergie Fulda können Sie mit einer Ladekarte freischalten.

  • 1. Ladekarte zur Authentifizierung vor die Ladesäule halten.
  • 2. Nachdem die Ladesäule freigeschaltet wurde, können Sie die Stecker einstecken.
  • 3. Die Stecker werden verriegelt und das E-Auto wird geladen.
  • 4. Um den Ladevorgang zu beenden, halten Sie die Ladekarte erneut vor die Ladesäule (Stecker wird entriegelt) und ziehen Sie die Stecker raus.

Falls Sie keine Ladekarte zur Hand haben, können Sie mit Ihrem Smartphone den QR-Code auf der Ladesäule scannen oder die URL in den Browser eintippen. Geben Sie Ihre Kreditkarteninformationen (VISA Card, MasterCard) ein und starten Sie den Ladevorgang. Klicken Sie am Ende des Ladevorgangs auf "Ladevorgang beenden".

Wir senden Ihnen gerne kostenfrei eine Ladekarte zu. Kontaktieren Sie einfach das Team E-Mobilität per E-Mail (e-mobilitaet [at] re-fd [dot] de) oder Telefon (0661/12-353 oder 0661/12-632).

Sie haben ebenso die Möglichkeit, eine Ladekarte in unseren Servicestellen abzuholen:

  • Kundenzentrum, Löherstraße 52, 36037 Fulda
  • Servicestelle Schlüchtern, Wassergasse 4, 36381 Schlüchtern
  • Mein Energie-Shop, Obergasse 26, 36341 Lauterbach

Die anschließende Registrierung der Ladekarte bei unserem Verbundpartner NewMotion unter my.newmotion.com ermöglicht den Zugriff auf europaweit rund 100.000 Ladepunkte. Sie erhalten die Rechnung als PDF-Datei via E-Mail, den Rechnungsbetrag bucht NewMotion im Lastschriftverfahren ab.

An den Ladesäulen der RhönEnergie Fulda kostet die Energie 0,28 € je Kilowattstunde. Darüber hinaus fällt eine Grundgebühr von 0,35 € pro Ladevorgang an. Ab dem 21. Ladevorgang im Monat entfällt die Grundgebühr von 0,35 €.

Sie erhalten die Rechnung als PDF-Datei via E-Mail, den Rechnungsbetrag bucht NewMotion im Lastschriftverfahren ab.

Die oben genannten Preise gelten nur für die Ladesäulen der RhönEnergie Fulda. Grundsätzlich legt jeder Betreiber den Preis an den eigenen Ladesäulen fest.

Nein, es gibt keinen Unterschied. Sie können Ihre Ladekarte von Newmotion für die Ladesäulen der RhönEnergie Fulda nutzen. Sie müssen keine neue Ladekarte bei uns anfordern.

Die Ladesäulen der RhönEnergie Fulda finden Sie auf unserer Website:

Alle Ladesäulen von Newmotion und weitere Ladesäulen europaweit finden Sie auf der Website von Newmotion.
Wenn Sie unterwegs sind, können Sie die App von Newmotion nutzen.

Darüber hinaus empfehlen wir das betreiberunabhängige Ladesäulenregister des BDEW:

Die Ladekarte können Sie an allen Ladesäulen von Newmotion und deren Roaming-Partnern nutzen. Mit der Ladekarte haben Sie Zugang zu rund 100.000 Ladepunkten in Europa.

Roamingpartner: be e-mobil, Ladenetz, Smatrics Germany, E.ON Deutschland, Stadtwerke Leipzig, Ebee, Allego GmbH, Bosch, ChargeIT mobility, Enio, Heldele, Vlotte – Vorarlberger Kraftwerke, T-Systems, E-Wald, Kelag, Stromnetz Hamburg, BMW, EWE, EV-Box, Vattenfall, Harz Energie, has.to.be, Rheinenergie, Stadtwerke Düsseldorf, Stadtwerke Ulm, Clever, RWE (kann nur über die App gestartet werden, nicht mit der Ladekarte).

Die Preise an den Ladesäulen der Roaming-Partner können von den oben genannten Preisen abweichen. Grundsätzlich legt jeder Betreiber den Preis an den eigenen Ladesäulen fest.

Beim Kauf eines E-Autos erhält man ein sogenanntes Notladekabel. Dieses Ladekabel ist mit einem Stecker, der in das E-Auto passt (Typ 1 oder Typ 2) und mit einem Stecker, der in die normale Haushaltssteckdose (Schuko-Steckdose) passt, ausgerüstet. Die Ladeleistung einer Schuko-Steckdose beträgt ca. 2,3 kW. Aufgrund der geringen Leistung benötigt man sehr lange, um das E-Auto vollzuladen. Einige Notladekabel entnehmen der Steckdose mehr als 2,3 kW. Auf diese starke Dauerbelastung ist die Haushaltssteckdose nicht ausgelegt. Die Steckdose kann schmelzen und die Gefahr eines Brandes steigt.

Wir empfehlen daher die Installation einer Ladebox (auch Wallbox genannt). Mithilfe einer Ladebox können Sie Ihr E-Auto nicht nur sicher, sondern auch bis zu zehn Mal schneller laden. Die Ladebox wird einphasig mit 230 V oder dreiphasig mit 400 V betrieben.

a) Mit wie viel Kilowatt kann Ihr E-Auto laden?

  • Wir bieten Ladeboxen mit einer Ladeleistung von 3,7 bis 22 kW an. Je nachdem, über welche Ladeleistung Ihr E-Auto verfügt, können wir Ihnen die passende Ladebox empfehlen.

b) Welcher Steckdosentyp ist in Ihrem E-Auto verbaut?

  • Im Privatbereich unterscheidet man zwischen dem Typ-1-Stecker und dem Typ-2-Stecker. Welche Steckertypen es gibt, erfahren Sie unter Punkt 11. Welche Steckertypen gibt es?

c) Wo wird die Ladebox installiert?

  • Davon ist abhängig, ob Sie eine Ladebox mit oder ohne Zugangsberechtigung wählen. Installieren Sie die Ladebox bspw. in Ihrer Garage, haben nur Sie Zugang. Es reicht aus, wenn Sie das Ladekabel einstecken und das E-Auto direkt lädt.
  • Alternativ gibt es Ladeboxen, die nur mit einer Ladekarte (RFID) oder einem Schlüssel freigeschaltet werden können. Dies ist hilfreich, wenn Ihre Ladebox auf einem leicht zugänglichen Stellplatz installiert wird (bsp. Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses).

d) Wie wird die Ladebox installiert?

  • Die meisten Ladeboxen können an der Wand oder auf einem Standfuß montiert werden. Dies ist vom Aufstellungsort der Ladebox abhängig (bspw. Garage oder Außenstellplatz).

e) Wünschen Sie ein fest angeschlossenes Ladekabel?

  • Es gibt Ladeboxen mit einer Steckdose oder einem fest angeschlossenen Ladekabel. Bei der letzten Variante müssen Sie kein separates Ladekabel verwenden, sondern können das Kabel von der Ladebox bequem mit Ihrem E-Auto verbinden.

Gerne beraten wir Sie persönlich, welche Ladebox am besten zu Ihnen passt.

Die RhönEnergie Fulda bietet zwei Stromtarife für E-Mobilisten an: Der RhönStrom Mobil und der RhönStrom Emily.

Das E-Auto wird zu Hause hauptsächlich nachts geladen. Daher handelt es sich bei den Tarifen um sogenannte Hoch- und Niedertarife (HT/NT), bei welchen man nachts zu einem günstigeren Preis Strom bezieht. Dadurch kann man Stromkosten sparen.

Beim RhönStrom Emily erhalten Sie über die Dauer des Vertrags eine Ladebox dazu.

Selbstverständlich beliefern wir Sie bei Abschluss des RhönStrom Mobil oder des RhönStrom Emily mit Ökostrom.

Gerne beraten wir Sie zu den Stromtarifen. Bitte beachten Sie, dass die Tarife aktuell nur in unserem Netzgebiet verfügbar sind.

Im Rahmen des Förderprogramms „Rhön Klima Bonus 2020“ fördert die RhönEnergie Fulda die Anschaffung einer Ladebox. Bei Abschluss eines beliebigen Stromtarifs und Kauf einer Ladebox bei der RhönEnergie Fulda erhalten Sie eine Gutschrift von 500 kWh/a über 6 Jahre. Die Förderung gilt nur für reine Elektroautos und nur im Stromnetzgebiet der RhönEnergie Fulda.

Typ-2-Stecker

Der Typ-2-Stecker (auch Mennekes-Stecker genannt) ist europäisch genormt und wird von Herstellern wie Audi, BMW, VW etc. verbaut. Im privaten Raum sind Ladeleistungen von bis zu 22 kW (Spannung 400 V, Stromstärke 32 A) in Abstimmung mit Ihrem Netzbetreiber möglich. Die meisten öffentlichen Ladesäulen sind mit einer Typ-2-Steckdose ausgestattet (Ladeleistung bis 22 kW, AC = Wechselstrom).

 Typ 2 Stecker

Typ-1-Stecker

Beim Typ-1-Stecker handelt es sich um einen einphasigen Stecker, welcher Ladeleistungen bis zu 7,4 kW (Spannung 230 V, Stromstärke 32 A) erlaubt. Der Typ-1-Stecker ist somit ebenso wie der Typ-2-Stecker für die Normalladung (AC = Wechselstrom) geeignet. Bei der einphasigen Ladung kann man mit dem Typ-1-Stecker nicht so schnell laden wie mit dem Typ-2-Stecker, der je nach Fahrzeugtyp eine dreiphasige Ladung mit bis zu 22 kW ermöglicht.

Typ 1 Stecker

CCS-Stecker (Combined Charging System)

Vergleicht man den CCS-Stecker (auch Combo-Stecker genannt) mit dem Typ-2-Stecker, sieht man eine gewisse Ähnlichkeit. Der CCS-Stecker verfügt über zwei weitere Ladekontakte und ist für die Schnellladung (DC = Gleichstrom) geeignet. Die Ladeleistung beträgt bis zu 350 kW (auch hier ist die maximale Leistung vom Fahrzeugtyp abhängig).
Öffentliche Schnellladestationen erkennt man daran, dass diese über ein fest angeschlossenes Ladekabel verfügen.

CCS Stecker

CHAdeMO-Stecker

Den CHAdeMO-Stecker findet man an Schnellladesäulen. Die Ladeleistung beträgt bis zu 200 kW. An den meisten öffentlichen Ladesäulen steht allerdings nur eine Ladeleistung von bis zu 50 kW zur Verfügung.

CHAdeMO Stecker

 

Die Ladedauer ist abhängig von der

  • Batteriekapazität des E-Autos (kWh)
  • Ladetechnik des E-Autos (einphasig oder dreiphasig)
  • Ladeleistung der Ladeinfrastruktur (kW)
  • Restkapazität der Batterie

Zunächst müssen Sie wissen, ob ihr E-Auto einphasig mit bis zu 7,4 kW oder dreiphasig mit 11 kW bzw. 22 kW laden kann.

Beispiel:
Ein Renault Zoe mit einer Batteriekapazität von 44 kWh kann mit 22 kW laden. Berechnen wir die Ladedauer (leere Batterie) mit unten stehender Formel, beträgt diese ca. 2 h. Die Ladeleistung ist während des Ladevorgangs jedoch nicht konstant, sie ist abhängig vom Zustand der Batterie. In der Regel werden die Ladevorgänge ab ca. 80 % Ladekapazität runtergeregelt, um eine längere Haltbarkeit der Batterie zu gewährleisten. An der normalen Steckdose würde die Ladung ca. 19 h dauern.

Ladedauer =  Batteriekapazität (kWh) Ladeleistung (kW)

Die Ladedauer variiert somit je nach Fahrzeugmodell und Ladeinfrastruktur.

Ein Normalladepunkt ist ein Ladepunkt, an dem Strom mit einer Ladeleistung von höchstens 22 kW an ein E-Auto übertragen werden kann. Es handelt sich um Wechselstrom-(AC-)-Ladung.

Ein Schnellladepunkt ist ein Ladepunkt, an dem Strom mit einer Ladeleistung von mehr als 22 kW an ein E-Auto übertragen werden kann. Es handelt sich um Gleichstrom-(DC-)-Ladung. Schnellladesäulen findet man überwiegend an den Autobahnen. In der Regel werden bis zu 50 kW bei einer Schnellladung an das E-Auto übertragen.

Grundsätzlich gilt: Je weniger Leistung die Stromquelle hat, desto länger dauert die Aufladung.

Die Ladesäulen der RhönEnergie Fulda sind mit jeweils zwei Ladepunkten ausgerüstet. Das heißt, dass zwei Elektroautos an einer Ladesäule laden können.

Unsere E-Bike-Ladeboxen sind mit drei Pfandschließfächern ausgerüstet, die mit einem Schlüssel geöffnet werden können. In den Schließfächern befinden sich je zwei Schuko-Steckdosen. Sie benötigen das Ladegerät Ihres E-Bikes.

Sie benötigen keine Ladekarte für die E-Bike-Ladeboxen.

Die Ladung ist kostenfrei.

Unsere E-Bike-Ladeboxen in der Region finden Sie auf einer übersichtlichen Karte:

Wir freuen uns über Ihren Anruf:

Edgar Klüber

  • 0661/12-353
  • Edgar [dot] Klueber [at] re-fd [dot] de

Lara Heinz

  • 0661/12-632
  • Lara [dot] Heinz [at] re-fd [dot] de

Ihre Bestellung

Ladebox Emily zum Aktionspreis
*Aktion ist gültig bis zum 31.12.2019 und solange der Vorrat reicht. Nur als Gesamtpaket (Ladebox Emily + Adapterset) erhältlich.
Newsletter abonnieren
Datenschutzbestimmungen
Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.


Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.