Tipps für mehr Heiz-Komfort

Damit Sie die Behaglichkeit genießen können

Rechtzeitig vor dem Winter empfehlen wir einen kleinen Komfort-Check. Hier einige Tipps für kleine Maßnahmen mit großer Wirkung.

Heizungsventile: Im Sommer setzen sich die Ventile oft zu. Dreht man dann am ersten kalten Tag die Heizung auf, wird es nicht warm. Testen Sie rechtzeitig, ob alle Heizkörper funktionieren. Klemmt ein Ventil, liegt das zumeist an einem kleinen Stift. Der Fachmann kann das leicht beheben.

Heizkörper: Der Heizkörper muss komplett befüllt sein. Enthält er Luft, wird er nicht gleichmäßig warm und gluckert. Dann muss man den Heizkörper entlüften. Hinterher sollten Sie den Wasserdruck der Anlage überprüfen, der gefallen sein könnte. Nötigenfalls füllen Sie einfach etwas Wasser nach.

Thermostate: Passen Sie die Temperatur in den einzelnen Zimmern Ihren Nutzungsgewohnheiten an. Räume, in denen Sie sich oft aufhalten, müssen wärmer sein als solche, in denen Sie seltener sind.

Wärmezirkulation: Stellen Sie keine Möbel oder andere Gegenstände vor Ihre Heizkörper und hängen Sie diese nicht mit Gardinen zu. "Verpackt“ können die Heizkörper die Wärme nicht optimal in den Raum abgeben und es entsteht ein Wärmestau.

Pumpe: Jede Zentralheizung hat eine Umwälzpumpe für das warme Heizungswasser. Moderne Pumpen mit elektronischer Steuerung bewegen nur so viel Wasser, wie gerade gebraucht wird. Das macht sich schnell bezahlt. Ihr Fachhandwerker kann Sie beraten. Handeln Sie gegebenenfalls noch vor Beginn der Heizsaison.

Weitsicht zahlt sich aus

Viele Menschen denken beim Stichwort "Energiesparen“ zuerst ans Licht. Sie machen konsequent die Lampen aus, wenn sie den Raum verlassen. Was viele jedoch nicht wissen: Am weitaus meisten Energie verbraucht im Haushalt die Heizung. Darauf entfallen etwa drei Viertel des gesamten Verbrauchs. Wer hier aufpasst, spart Energie und Geld.

Übrigens: Moderne Heizungen haben Programme zur Nachtabsenkung. Wenn weniger Wärme gebraucht wird, fährt die Heizung herunter. Berufstätige können ihre Heizung so programmieren, dass sie erst kurz vor Feierabend wieder hochfährt. Denn warum sollten Sie während Ihrer Abwesenheit Heizkosten verschwenden?

Unsere Dienstleistungen rund um die Wohlfühlwärme Zuhause