RhönStrom Natur GSL - bester Ökostrom

"Unser bester Ökostrom mit Auszeichnung.
Für ein besseres Morgen!"

Tarifberater

 

Jetzt zu unserem Ökostrom wechseln!
  • 100 % Engagement
  • regional nachhaltig
  • verkleinern Sie Ihren ökologischen Fußabdruck
Grüner Strom Siegel Rhön Strom Natur GSL
Eco Top Ten
Bitte PLZ eingeben.
Bitte Verbrauch angeben.
kostenlos Tarife vergleichen
Grüner Strom Siegel Rhön Strom Natur GSL
Eco Top Ten
Erdgasanbieter wechseln und sparen!
  • 100 % Engagement
  • zertifiziert & ausgezeichnet
  • Empfohlen von Umweltverbänden
GSL Siegel grünes Gas ÖkoRegio
Eco Top Ten
Bitte PLZ eingeben.
Bitte Verbrauch angeben.
kostenlos Tarife vergleichen
GSL Siegel grünes Gas ÖkoRegio
Eco Top Ten
Heizstrom wechseln und sparen!
  • Keine Vorkasse
  • Faire Konditionen
  • Langjährige Erfahrung
Bitte PLZ eingeben.
Bitte Verbrauch angeben.
Bitte Verbrauch angeben.
kostenlos Tarife vergleichen
* Die Auszeichnung gilt für das lokale Versorgungsgebiet der RhönEnergie Fulda GmbH, selbiges umfasst die insgesamt 33 PLZ-Gebiete: 36037, 36039, 36041, 36043, 36093, 36100, 36103, 36115, 36119, 36124, 36129, 36132, 36137, 36145, 36148, 36151, 36154, 36157, 36160, 36163, 36166, 36167, 36169, 36277, 36282, 36284, 36364, 36381, 36391, 36396, 36399, 63628, 97786, 97791.

Warum sollten Sie zur RhönEnergie Fulda wechseln?

Siegel umweltschutz
  • Echter Ökostrom mit Gütesiegel
  • Ausgezeichnet - Grüner Strom Label
  • TÜV zertifiziert
Siegel kundenzufriedenheit
  • Persönlicher Service
  • Kurze Kündigungsfristen
  • Einfacher Vertragsabschluss online
Siegel handshake
  • Keine Vorkasse
  • Preisgarantie
  • Mehr als 100 Jahre Erfahrung

Jetzt ist die beste Zeit für Klimaschutz.

Entscheiden Sie sich für echten Ökostrom!

Fördern Sie so mit jeder verbrauchten Kilowattstunde grünem Strom nachhaltige und regionale Energiewende-Projekte. Unser Ökostrom stammt aus 100 % erneuerbaren Energiequellen und ist unabhängig zertifiziert vom "Grüner Strom Label e.V.". Diese Ökostromzertifizierung wird von führenden Umweltverbänden, wie NABU oder BUND empfohlen. Mit über 20 Jahren Erfahrung ist es das älteste Ökostromlabel in Deutschland.

Unser Ökostrom bewirkt einen zusätzlichen Umweltnutzen und bringt die Energiewende voran. Wer sich für unseren Tarif "RhönStrom Natur GSL" entscheidet, zahlt mit jeder verbrauchten Kilowattstunde 0,5 ct in einen Fonds, mit dem nachhaltige und regionale Energiewende-Projekte finanziert werden.

Schneller und bequemer Online-Abschluss. In drei einfachen Schritten wechseln.

 Teaser blau Zahl 1

Tarife vergleichen + auswählen

Postleitzahl (oder Ort) und Verbrauch angeben und den passenden Tarif auswählen.

 Teaser blau Zahl 2

Tarif online abschließen

In nur wenigen Schritten wechseln Sie einfach und bequem von Zuhause aus Ihren Stromanbieter.

 Teaser blau Zahl 3

Willkommen bei der RhönEnergie Fulda

Wir kündigen Ihren alten Versorger. Ihre Stromversorgung bleibt selbstverständlich ohne Unterbrechung.

Jetzt zu unserem Ökostrom wechseln!
  • 100 % Engagement
  • zertifiziert & ausgezeichnet
  • Empfohlen von Umweltverbänden
Grüner Strom Siegel Rhön Strom Natur GSL
Eco Top Ten
Bitte PLZ eingeben.
Bitte Verbrauch angeben.
kostenlos Tarife vergleichen
Grüner Strom Siegel Rhön Strom Natur GSL
Eco Top Ten
Erdgasanbieter wechseln und sparen!
  • Keine Vorkasse
  • Faire Konditionen
  • Langjährige Erfahrung
GSL Siegel grünes Gas ÖkoRegio
Eco Top Ten
Bitte PLZ eingeben.
Bitte Verbrauch angeben.
kostenlos Tarife vergleichen
GSL Siegel grünes Gas ÖkoRegio
Eco Top Ten
Heizstrom wechseln und sparen!
  • Keine Vorkasse
  • Faire Konditionen
  • Langjährige Erfahrung
Bitte PLZ eingeben.
Bitte Verbrauch angeben.
Bitte Verbrauch angeben.
kostenlos Tarife vergleichen

Gut zu wissen - Wichtige Fragen zum Thema "Ökostrom":

Mit Ökostrom den eigenen CO2 Fußabdruck verringern

Für Menschen, die Wert auf Nachhaltigkeit und Klimaschutz legen, ist Ökostrom eine interessante Alternative zu konventionellem Strom. Denn "grüner" Strom, erneuerbare Energie, gewinnt im Kontext der Energiewende zunehmend an Bedeutung. Wichtig zu wissen: Auch bei Ökostrom gibt es Unterschiede. Wir haben für Sie die wichtigsten Fragen zusammengestellt. Hier erfahren Sie z. B. was grünen Strom ausmacht, wie Sie einen seriösen Ökostromanbieter erkennen und warum grüner Strom im Vergleich nicht zwingend teurer sein muss.

Ökostrom, umgangssprachlich oft auch Grünstrom genannt, bezeichnet gemeinhin Strom, der aus erneuerbarer Energie gewonnen wird - also aus Windanlagen und Wasserkraftwerken, aus Sonnenergie und Biomasse. Der Begriff ist jedoch gesetzlich nicht geschützt, deshalb ist es ratsam, auf Zertifikate und Gütesiegel zu achten, wenn Sie einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten wollen. Diese Siegel werden nur an Ökostrom-Produkte vergeben, deren Anbieter nachweislich einen bestimmten Anteil ihrer Einnahmen wieder in den Bau weiterer Anlagen zur regenerativen Energieerzeugung investieren. Unser RhönStrom Natur GSL ist vom "Grüner Strom Label e.V." zertifiziert und von führenden Umweltverbänden, wie NABU und BUND empfohlen. Mit jeder verbrauchten Kilowattstunde fließen 0,5 ct in einen Fonds. So können durch Ihre Unterstützung nachhaltige Energiewende-Projekte finanziert werden. 

Da Ökostrom aus erneuerbarer Energie gewonnen wird, verursacht er weder CO2-Emissionen noch radioaktive Abfälle und trägt damit zu mehr Klimaschutz bei. 

Eine verbindliche Definition des Begriffes Grünstrom/Ökostrom gibt es in Deutschland nicht. Der Bundesverband erneuerbare Energien definiert Strom als Grünstrom, wenn dieser mindestens zu 50 % aus erneuerbaren Energien stammt. Die andere Hälfte soll bei dieser Definition in KWK Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen produziert werden.

Inzwischen bietet eine ganze Reihe von Anbietern grüne Stromtarife an. Aufgrund einer fehlenden verbindlichen Definition ist es für den Stromkunden nicht immer einfach, echten Ökostrom zu erkennen. Seriöse Anbieter lassen sich deshalb von unabhängigen Verbänden zertifizieren. Für echten Ökostrom stehen verschiedene Gütesiegel wie beispielsweise GSL (Grüner Strom Label).

Hinter dem Gütesiegel steht ein Verein, der sich die Zertifizierung von grünem Strom und der Produkte/Tarife zur Aufgabe gemacht hat. Der Verein Grüner Strom Label e.V. (GSL) bietet dem Stromkunden eine Gewähr dafür, dass er sich für echten Grünstrom entscheidet. Die GSL- Zertifizierung zählt zum ältesten Ökostrom-Siegel Deutschlands (Einführung 1999) und ist das einzige, das von führenden Umweltverbänden, wie NABU und BUND empfohlen wird. Es ist das einzige Siegel in Deutschland mit diesem deutlich umweltbezogenen Hintergrund.

Dabei stellt GSL hohe Anforderungen an den Anbieter von zertifiziertem Naturstrom. So muss der Strom, der mit einem GSL-Siegel zertifiziert wird, zu 100 % aus erneuerbaren Energien stammen. Der zertifizierte Stromanbieter muss außerdem mit einem festgelegten verbrauchsbezogenen Betrag den Ausbau erneuerbarer Energien fördern. Stromkunden können darauf vertrauen, sich für einen nachhaltigen, echten Ökostromtarif von einem seriösen Ökostromanbieter entscheiden.

Um die Energiewende zu beschleunigen und erneuerbare Energien zu fördern, wurde das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) mit der EEG-Umlage geschaffen. Erzeuger von Ökostrom erhalten für den von ihnen alternativ erzeugten Strom einen festgelegten Preis. Die durch diese Abnahmegarantie entstehenden Kosten werden auf alle Verbraucher umgelegt. Die EEG-Umlage zahlen also auch Kunden, die sich für einen Ökostromtarif entschieden haben.

Es gibt in Deutschland kein eigenes Stromnetz für Ökostrom. Der gesamte Strom wird bei uns über das vorhandene weit verzweigte Stromnetz bis zur Steckdose des Verbrauchers geliefert. Auch Produzenten von Ökostrom speisen den von ihnen erzeugten Strom in das öffentliche Stromnetz ein. Ein Vergleich macht das verständlich: Einem großen Wasserbecken werden aus vielen Richtungen und Zuflüssen unterschiedliche Mengen an Wasser zugeführt, die dann über Abflüsse wieder an andere Stellen verteilt werden.

Man kann sich das Prinzip auch anders verdeutlichen: Der Unterschied zwischen Ökostrom und konventionell erzeugtem Strom liegt nicht in dem Strom, der die heimische Steckdose erreicht. Strom ist hier am Ende gleich Strom. Der Unterschied liegt in der Herstellungsweise für den Strom.

Wer sich für Ökostrom entscheidet, sorgt mit dafür, dass immer mehr Grünstrom in das öffentliche Stromnetz eingespeist wird, der nachhaltig und aus erneuerbaren Stromquellen produziert wurde. Auf das Bild mit dem Becken bezogen bedeutet das: die Wasserqualität wird immer besser. Auch deshalb ist es so wichtig, sich für einen Ökostromanbieter zu entscheiden, der durch ein Gütesiegel wie Ok Power oder GSL zertifiziert wurde. Nur diese Ökostromanbieter sorgen auch dafür, dass neue Anlagen zur Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen gebaut werden und damit der Anteil an Ökostrom im gesamten Stromnetz immer weiter ansteigen kann.

Viele Stromkunden zögern noch, sich für einen Ökostromtarif zu entscheiden, weil sie höhere Kosten fürchten. Tatsächlich ist Ökostrom im Vergleich nicht zwangsläufig teurer als aus konventionellen Energiequellen produzierter Strom. Hier lohnt sich ein Ökostrom Vergleich unter verschiedenen Ökostromanbietern und im Verhältnis zu Stromanbietern, die Strom aus konventionellen Quellen anbieten. Es kommt hier immer auf den spezifischen Ökostrom-Anbieter und regionale Bedingungen an. Ohnehin greift eine reine Kostenbetrachtung zu kurz, denn man sollte den positiven Effekt auf den Klimaschutz einbeziehen.

Das Gütesiegel GSL steht für seriöse Ökostromanbieter, die außerdem auch den Bau neuer Anlagen für erneuerbare Energien fördern. Und hier zählt jede verbrauchte Kilowattstunde Grünstrom der Kunden. So fließt für jede Kilowattstunde Ökostrom jeweils 0,5 ct in einen Fonds, der den Ausbau nachhaltiger Energiewende-Projekte finanziert. Bei der RhönEnergie Fulda berät ein Beirat aus unabhängigen Experten bei der Auswahl. 

Wer somit als Verbraucher die Energiewende unterstützen möchte und selbst nachhaltiger leben will, sollte sich deshalb für einen mit einem aussagekräftigen Gütesiegel zertifizierten Ökostromanbieter entscheiden. Außerdem gewährleistet das Siegel GSL auch, dass der Strom zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen stammt. 

Was die EEG-Umlage angeht, macht die Anbieterwahl keinen Unterschied. Es sei denn, man würde sich als Verbraucher dafür entscheiden, beispielsweise über eine Solaranlage auf dem Dach selber Strom zu produzieren. Wer Strom aus der eigenen Erzeugungsanlage selbst verbraucht, ist bis zu einer Anlagengröße von 30 kWp EEG-umlagebefreit. Bei größeren Anlagen ist eine verminderte EEG-Umlage auch für den selbst genutzten Strom zu zahlen.

Der Erfolg der Energie- und Klimawende hängt vom gemeinsamen Engagement aller Menschen ab. Wir alle sollten uns nachhaltiger und umweltfreundlicher verhalten sowie unseren CO2 Fußabdruck möglichst reduzieren.

Mit der Entscheidung für Ökostrom kommen wir einem nachhaltigeren Leben näher. In Deutschland macht - wie beschrieben - die Stromerzeugung einen großen Anteil der Treibhausgas-Emissionen aus. Das gilt jedenfalls dann, wenn man sich als Stromkunde für einen zertifizierten Ökostromanbieter entscheidet. Die zertifizierten Ökostrom-Anbieter mit einem Gütesiegel von GSL fördern indirekt den Bau neuer Anlagen zur erzeugung erneuerbarer Energien. Als Kunde dieser Stromanbieter trägt man so dazu bei, dass immer mehr neue Anlagen entstehen, die grünen Strom produzieren.

Seriöse Ökostrom-Anbieter sind mit einem Gütesiegel von GSL zertifiziert. Es attestiert regionale Nachhaltigkeit. Die Kunden fördern den Bau neuer Anlagen im Bereich erneuerbare Energie und sind damit Teil der Energiewende.

Die Energie der Ökostrom-Tarife von der RhönEnergie stammt zu 100 % aus erneuerbaren Energiequellen. Dafür bürgt das GSL-Gütesiegel.

Fazit: Ökostrom ist eine gute Wahl, wenn die Voraussetzungen stimmen!

Die Entscheidung für Ökostrom eines seriösen Anbieters gibt dem Verbraucher das gute Gefühl, sich für eine nachhaltigere und klimafreundlichere Lebensweise zu entscheiden. Der Stromkunde kann mit seiner Entscheidung für einen zertifizierten Ökostromanbieter beispielsweise über das Gütesiegel GSL auch selbst bei der Förderung von neuen Anlagen im Bereich erneuerbare Energien mitwirken.

Da die Bezeichnung "Ökostrom" in Deutschland nicht gesetzlich definiert oder geschützt ist, ist eine sorgfältige Auswahl des Anbieters wichtig. Nur so hat man die Gewähr, sich für einen Stromtarif zu entscheiden, der zu 100 % aus erneuerbarer Energie besteht. Wenn schon Ökostrom, dann tatsächlich echter grüner Strom sein. Zertifizierte Anbieter stehen dafür ein.

Grundsätzlich wird innerhalb der Energiebranche zwischen zwei Arten von Ökostromtarifen unterschieden. Anbieter von Basis-Ökostromtarifen kaufen ihren Strom aus bestehenden Erneuerbaren-Anlagen, ohne dabei jedoch maßgeblich in den Neubau umweltfreundlicher Kraftwerke zu investieren. Anbieter nachhaltiger Ökostromtarife müssen dagegen nachweisen, dass sie in signifikantem Umfang die lokale Ökostromproduktion fördern und so den Anteil an konventionell erzeugtem Strom auf dem Markt verringern. Dies gilt ebenso für den Tarif mit dem "Grüner-Strom-Label" (GSL).

Zertifiziert und ausgezeichnet

Siegel RhönEnergie Fulda

➔ Weitere Infos zu unseren Auszeichnungen

* Die Auszeichnung gilt für das lokale Versorgungsgebiet der RhönEnergie Fulda GmbH, selbiges umfasst die insgesamt 33 PLZ-Gebiete: 36037, 36039, 36041, 36043, 36093, 36100, 36103, 36115, 36119, 36124, 36129, 36132, 36137, 36145, 36148, 36151, 36154, 36157, 36160, 36163, 36166, 36167, 36169, 36277, 36282, 36284, 36364, 36381, 36391, 36396, 36399, 63628, 97786, 97791.