Die RhönEnergie Fulda-Gruppe hat eine neue Zentrale

Geschafft! Gerade einmal anderthalb Jahre nach der Grundsteinlegung im April 2018 ist das neue Verwaltungsgebäude der RhönEnergie Fulda-Gruppe am Löhertor fertiggestellt.  Inzwischen haben hier rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Arbeit aufgenommen. Die RhönEnergie Fulda hat das Gebäude gemietet und gab dafür ihre Standorte in der Bahnhofstraße, der Heinrichstraße und der Rabanusstraße auf.

Modern, nachhaltig und kundenfreundlich

Bei der offiziellen Einweihung mit geladenen Gästen  bezeichnete Geschäftsführer Martin Heun den Umzug als Meilenstein. "In unserer neuen Zentrale sind Mitarbeiter aus allen Bereichen der Gruppe unter einem Dach zusammen. Kurze Wege erleichtern die internen Abläufe und sind von Vorteil für unsere Kunden."

Vorbildliches Energiekonzept

Von Anfang an strebte das Unternehmen ein zukunftsgerechtes nachhaltiges Energiekonzept an – nicht nur für das selbst genutzte Gebäude, sondern für das gesamte Löhertor-Quartier. Ein intelligenter Mix verschiedener Maßnahmen führt zu einem einmalig guten Primärenergiefaktor von  0,0. Das bedeutet, dass im Löhertor-Quartier ein wesentlicher Teil der benötigten Energie an Ort und Stelle klimaneutral erzeugt wird. Alles, was das Gebäude im Laufe des Jahres an Wärme braucht, wird mit einer ausgeglichenen CO2-Bilanz bereitgestellt. Energieeffizienz und Erneuerbare Energien sind clever miteinander verzahnt.  

Ein Beispiel: Der Strom für die Klimatisierung, vor allem die Kälteerzeugung, stammt aus einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach. Wenn im Sommer viel gekühlt werden muss, erzeugt die Sonne die dazu benötigte Energie. Als Kältemittel dient Propan. Es hat ein sehr geringes Treibhaus-Potenzial. So werden bereits heute Grenzwerte unterschritten, die erst ab 2030 gelten.

Neues Bistro & Kundenzentrum

Das an der Ecke Löherstraße / Bardostraße neu entstandene Gebäude bietet den kompletten Service der RhönEnergie Fulda-Gruppe an einem Standort. So befindet sich im Erdgeschoss das Kundenzentrum sowie das öffentlich zugängliche Bistro 52.