Check Heizungsförderung | Neu ab 2020!

Seit Januar 2020 gibt es eine vereinfachte Förderung für all diejenigen, die Ihre alte Heizung erneuern möchten und dabei auf Erneuerbare Energie setzen. Dies schont nicht nur den Geldbeutel nachhaltig, sondern es ist auch gut für den Klimaschutz und minimiert den CO2 Ausstoß.

Heizung tauschen, Heizung erneuern? Förderung mitnehmen! 

Warum Sie gerade jetzt Ihre Heizung modernisieren sollten und alle wissenswerten Neuerungen zum Thema Heizungsförderung haben wir Ihnen im Überblick zusammengestellt. Schaffen Sie sich auch einen Überblick über Fördermöglichkeiten!

Warum lohnt es sich, die alte Heizung jetzt zu modernisieren?

Gute Gründe für moderne Heiztechnik:

  • Energieeinsparung bei entsprechender Technik bis zu 50 Prozent!
  • Reduzierung des CO2-Fußabdruckes durch CO2-Einsparung
  • Hohe Fördermittel in Verbindung mit erneuerbaren Energien von BAFA und KfW mit einer Förderung von bis zu 45 Prozent
  • Steigende Energiekosten ab 2021 aufgrund der CO2-Bepreisung für mehr Klimaschutz
  • Verbot von Ölheizungen ohne regenerative Systemkomponenten ab 2026
  • Austauschpflicht für alte Öl-Heizkessel, die 30 Jahre in Betrieb waren und bereits vor 1990 eingebaut wurden (EnEV § 10)

Wechseln Sie den Energieträger Ihrer Heizung und steigen Sie jetzt von Heizöl auf Erdgas, Pellets, Wärmepumpe oder Brennstoffzelle um. Wenn Sie zusätzlich erneuerbare Energien dazu kombinieren (zum Beispiel regeneratives Erdgas), erzielen Sie zusätzliche Energieeinsparungen. 

Unsere Energieexperten beraten Sie gerne und errechnen Ihren Kostenvorteil.

Frank Fleck - Tel.: 0661 - 12 472 

Stefan Hauke - Tel.: 0661 - 12 348

Wieviel können Sie tatsächlich sparen?

Unser Vergleich: Wenn Sie Ihre alte Öl-Heizung gegen eine moderne Erdgas-Heizung tauschen, lässt sich viel Geld bei den Betriebskosten einsparen. In unserer Beispielrechnung zeigen wir Ihnen Ihr mögliches Einsparpotential auf. 

Muster-Beispiel: Einfamilienhaus Baujahr 1985 mit ca. 150 qm Wohnfläche.

Heizungsart Jahresverbrauch Jahreskosten Einsparung
Öl 3.000 Liter / ca. 30.000 kWh ca. 2.000 €  
Erdgasbrennwert 2.400 m³ / ca. 24.000 kWh ca. 1.365 €    635 € (ohne Förderung) + 3,6 Tonnen CO2
Erdgasbrennwert + Solarthermie 1.800 m³ / ca. 18.000 kWh ca. 1.000 1.000 € (ohne Förderung) + 5,4 Tonnen CO2

Mit der Einbindung von erneuerbaren Energien können Sie bis zu 50 % Energie einsparen!

Hier ist eine Förderung noch nicht berücksichtigt, die zur weiteren Kostenersparnis beiträgt.

 

Ab 2020 Erhöhung der Heizungsförderung

Die BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) hat ihre Zuschüsse für die Modernisierung der Heizung erhöht.

In Verbindung mit Erneuerbaren Energien beträgt die Förderung ab sofort bis zu 45 % der Investitionskosten.

Förderkompass 2020

Alle aktuellen Fördermöglichkeiten zur Heizungssanierung auf einen Blick.

Erfahren Sie, wie hoch ihre Heizungssanierung von der BAFA bezuschusst wird.

Daneben bietet die KfW ein zinsgünstiges Darlehen + Förderzuschuss für eine moderne Brennstoffzellen-Heizung.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: