Energie für die Zukunft

Als verantwortungsvoller Energieversorger steht die RhönEnergie Fulda hinter den Klimazielen der Bundesregierung und treibt vor Ort die Energiewende voran. Dabei ist Erdgas Teil der Lösung. Wir bieten unseren Kunden innovative Technologien, eine belastbare Infrastruktur sowie individuelle Energieberatung. Zudem wird Erdgas immer grüner. Eine zukunftsfähige Wahl.

Wir unterstützen die Klimaziele der Bundesregierung

Die RhönEnergie Fulda-Gruppe unterstützt die Klimaziele der Bundesregierung: Wir sind Treiber der Energiewende vor Ort und beteiligen uns an den Initiativen, die Treibhausgas-Emissionen zu reduzieren. So schützen wir gemeinsam mit unseren Kunden das Klima. 

Neben dem Verkehrssektor (Benzin und Diesel), kann auch der Wärmemarkt einen Beitrag zur CO2-Reduktion leisten.  

Teil der Klimaschutz-Bemühungen der Bundesregierung ist das neue BEHG  (Brennstoffemissionshandelsgesetz). Brenn- und Kraftstoffe, wie Benzin, Heizöl und Erdgas werden dazu ab dem Jahr 2021 mit einer CO2-Abgabe belegt. 

Zur Erreichung der Klimaziele ist Erdgas Teil der Lösung:

  • Erdgas ist der klimaschonendste aller konventionellen Energieträger.
  • Technische Innovationen machen den Einsatz von Erdgas immer effizienter.
  • Erdgas wird immer grüner!
Erdgas-Förderprogramme von RhönEnergie Fulda

CO2-Steuer: Was ist das eigentlich?

Deutschland hat bereits 2007 ein ehrgeiziges Klimaschutzziel vorgelegt: Bis 2020 soll der Treibhausgas-Ausstoß um 40 Prozent auf maximal 750 Millionen Tonnen CO2 sinken. Um fossile Brenn- und Kraftstoffe weniger attraktiv zu machen und zum Umstieg auf klimafreundlichere Alternativen anzuregen, hat der Bundestag im Oktober 2020 einem höheren CO2-Preis zugestimmt, der ab 1. Januar 2021 gilt (Grundlage ist das Brennstoffemissionshandelsgesetz, kurz BEHG). Diese CO2-Bepreisung verteuert ab 2021 deutschlandweit unter anderem Fernwärme und Erdgas und muss von allen Energielieferanten erhoben und weitergegeben werden. Im Video erklären wir Ihnen, wie diese Bepreisung funktioniert und wie Sie mit Erdgas jetzt schon die richtigen Schritte in Richtung einer effizienten und klimaneutralen Wärmewende gehen. 

BEHG Erklärvideo

Wichtige Infos zu Erdgas und Energiewende:

Das Kürzel BEHG steht für das Brennstoffemissionshandelsgesetz“: Der Gesetzgeber will damit Anreize schaffen, mehr Energie zu sparen, auf klimaschonende Technologien umzusteigen und mehr erneuerbare Energien zu nutzen.

Dazu müssen ab dem 1. Januar 2021 für den CO2-Ausstoß von Kraft- und Brennstoffen wie Öl, Benzin und Emissionszertifikate erworben werden. Verantwortlich dafür sind laut dem Gesetz die “Inverkehrbringer und Lieferanten der Brenn- und Kraftstoffe“. 

Bei der Wärmeerzeugung mit Erdgas wird zwar auch CO2 frei. Doch Erdgas gilt als klimaschonendster aller konventionellen Energieträger! Durch den intelligenten Einsatz von Erdgas kann der CO2-Ausstoß darum sogar deutlich reduziert werden: Würden überall dort, wo Gasnetze vorhanden sind, alle Haushalte, die heute mit Öl heizen, auf einen Gasbrennwertkessel umsteigen, ließen sich heute schon 18 Millionen Tonnen CO2 vermeiden!

Der Klimavorteil von Erdgas gegenüber Heizöl wächst kontinuierlich: Regenerativ erzeugtes Bio-Erdgas wird schon seit Jahren ins Netz eingespeist.

Darüber hinaus kann mit dem Power-to-Gas-Verfahren “grünes Gas“ mithilfe von regenerativ erzeugtem Strom klimaneutral hergestellt werden. Diese innovative Technologie wird aktuell optimiert und ausgebaut.

 

Für die Zukunftsenergie Erdgas stehen hochmoderne Nutzungslösungen zur Verfügung:

  • Gasbrennwertheizung - optimale Nutzung des Energiegehalts 
  • Bennstoffzelle - gleichzeitige Erzeugung von Wärme und Strom
  • Gaswärmepumpe - Nutzung der in der Umwelt vorhandenen Wärme

 

Die zum Gastransport bereits vorhandene Infrastruktur ist auch für grüne Gase geeignet. So entfallen hohe Investitionen in Transport- und Speicher-Lösungen.

Erdgas ist im deutschen Wärmemarkt nach wie vor “Wunschenergie Nummer eins“: Rund 50 Prozent der Haushalte nutzen Erdgas. In den vergangenen Jahren hat der Absatz von Gas-Brennwertgeräte im Neubau und in der Sanierung immer neue Rekordwerte erreicht. Insgesamt machten Gasheizungen im Jahr 2019 fast 80 Prozent der neu installierten Geräte aus.

Besonders nachhaltig - Unser Bio-Erdgas aus der Region

Als einer von insgesamt nur zwei Anbietern in ganz Deutschland kann die RhönEnergie Fulda in ihrer eigenen Bio-Erdgas-Anlage aus regionalen "biogenen Reststoffen" Biogas gewinnen, das in einer zweiten Stufe zu Bio-Erdgas veredelt wird.

Das Besondere daran: dieses Erdgas kommt aus der Biotonne!

Die Biothan GmbH bereitet organische Reststoffe auf. Durch Vergärung wird Biogas erzeugt, zu Bio-Erdgas veredelt und zu fast 100 % in das Erdgasnetz eingespeist.

Bio-Erdgas unterscheidet sich in seinen Eigenschaften nicht von konventionellem Erdgas und kann sowohl zum Heizen als auch zum Betreiben von z. B. Blockheizkraftwerken genutzt werden. Tun Sie gemeinsam mit uns als Biogas-Anbieter Gutes - für die Umwelt und für die Region.

Biothan Biogas Anlage

Fakten:

  • eigene Bio-Erdgas-Anlage
  • Regionale Bio-Abfälle werden zu wertvollem Erdgas
  • Hochwertiger Kompost als nährstoffreicher Dünger für Garten und Landwirtschaft
  • Einspeisung des erzeugten Bio-Erdgases in das Erdgasnetz der RhönEnergie Fulda

Verbrauch und Emissionen senken:

Wir helfen beim Sparen!

Wir unterstützen unsere Kunden auf vielfältige Art und Weise bei der Reduktion Ihres Energieverbrauchs und der Kostenbegrenzung – und damit auch bei der Reduktion des CO2-Ausstoßes. Das geht von Tipps auf der Homepage über Energie-, Tarif- und Fördermittelberatung bis hin zur Unterstützung beim Heizungstausch und einem eigenen Förderprogramm.

Oft lässt sich mit kleinen hilfreichen Maßnahmen nicht nur Ihre Heizleistung optimieren, sondern auch gleich der Energieverbrauch senken. Kompaktes Wissen hierzu finden Sie in den Artikeln unseres Heizungsratgebers.

Ob Sie sich für den günstigen Online-Tarifdie Garantie-Vereinbarung oder für den Öko-Regio-Tarif für Engagierte, die gleichzeitig regionale Umwelt- und Klimaschutzprojekte fördern wollen, entscheiden. Gerne unterstützen wir unsere Kunden bei der Überprüfung ihres aktuellen Vertrages und schauen gemeinsam mit ihnen, in welchem Umfang und unter welchen Rahmenbedingungen sich durch einen Vertragswechsel innerhalb unseres Angebotes Kosten reduzieren lassen. Oder ob es gegebenenfalls auch Sinn macht, aktuelle Preiskonditionen zu fixieren.

In Deutschland sind derzeit noch mehr als 14 Millionen veraltete Wärmeerzeugungsanlagen im Einsatz. Die Durchschnittsheizung ist rund 18 Jahre alt. Moderne Gas-Brennwertheizungen können den Energieverbrauch und die dadurch anfallenden Emissionen deutlich reduzieren! Unsere Berater stellen gerne dar, was sich heizungstechnisch bewegen lässt.

Identifizieren Sie so Wärmelecks und unternehmen Sie gezielt etwas gegen die Energieverluste. Nutzen Sie unsere Beratung und unsere Services. Denn mit RhönEnergie Fulda heißt es: Energie sparen und Effizienz steigern. Dabei verbinden wir unser Ingenieurs-Know-how mit langjähriger betrieblich-technischer Erfahrung und einem 24-Stunden-Service. Das macht uns in Osthessen einzigartig. Gewerbekunden können darüber hinaus im Rahmen unserer umfangreichen Energie-Audit-Leistungen Energieflüsse und Einsparpotentiale entdecken.

Profitieren Sie dabei von staatlichen Fördermitteln in Form von Zuschüssen mit bis zu 45 % oder zinsgünstigen Krediten.Vieles, was unter Umweltgesichtspunkten sinnvoll ist, macht auch wirtschaftlich Sinn. Moderne Heiz- und Energieeinspartechnologien erfordern zunächst zwar entsprechende Investitionen – sie rechnen sich aber häufig über den reduzierten Energieverbrauch. Außerdem werden solche Energieeinsparmaßnahmen über unterschiedlichste „Töpfe“ umfassend gefördert.

Beim Austausch einer alten Ölheizung gegen eine moderne Gas-Hybridheizung in Verbindung mit Solarthermie sind aktuell zum Beispiel 40 % Förderung drin. Bei einer Gas-Brennwertheizung, die „Renewable Ready“ – also bereit für den Einsatz erneuerbarer Energien ist – fördert das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) immerhin noch 20 % der Kosten.

Eigenes Förderprogramm: Rhön Klima Bonus 2020

Mit unserem eigenen regionalen Förderprogramm „Rhön Klima Bonus 2020“ unterstützen wir Bauherren und Sanierer ebenfalls  beim Umstieg auf moderne und effiziente Gas-Heizungen. Lassen Sie sich beraten!

Wir sind Ihr Ansprechpartner: 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Es lohnt sich immer, bei Fragen zu den aktuellen Veränderungen zuerst das Gespräch mit uns zu suchen. Wir sind Ihr regionaler Energie-Experte und haben stets attraktive Lösungen.

Ich interessiere mich für folgende Themen (Mehrfachauswahl möglich): *
Newsletter abonnieren
Datenschutzbestimmungen
Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.


Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.