Technik, die Spaß macht: Girls Day, MINT-Tag und Abi-Go-Tag

Ausbildung hat in der RhönEnergie Fulda-Gruppe einen hohen Stellenwert. Weil das so ist, zeigt das Unternehmen auch gern die Vielfalt der angebotenen Ausbildungsmöglichkeiten. Im Frühjahr 2017 beteiligte sich der Energieversorger an drei Veranstaltungen: dem Girls Day, dem MINT-Tag und dem Abi-Go-Tag.

Girls Day

Jedes Frühjahr gibt es in Deutschland einen „Girls Day“, der sich ursprünglich tatsächlich exklusiv an junge Mädchen richtete. Ihnen wollte man einmal für ein paar Stunden einen authentischen Einblick in technische Berufe geben. Das ist auch heute noch so, wenngleich es inzwischen ein „Girls & Boys Day“ geworden ist, der auch Jungen offensteht. Weiterhin wird der Informationstag aber vor allem von Schülerinnen genutzt.

Die RhönEnergie Fulda als einer der großen Arbeitgeber der Region war von Anfang an dabei und öffnet an diesem Tag traditionell ihre große Ausbildungswerkstadt auf dem Betriebsgelände in der Daimler-Benz-Straße. So auch in diesem Jahr. 18 Schülerinnen der Lüdertalschule, der Winfriedschule und des Domgymnasiums nutzten die Einladung, ließen sich von den Ausbildungsexperten der RhönEnergie Fulda in die Welt des Energieversorgers einführen und durften sich an Ort und Stelle auch selbst praktisch betätigen.

„Die Mädchen sind bei uns willkommen und immer wieder erstaunt über die Bandbreite unserer technischen Ausbildung“, sagt Amaya Mendizabal, Ausbilderin der RhönEnergie Fulda. Wolfgang Schütz, Leiter der Ausbildungswerkstatt, ergänzt, dass nach seiner Wahrnehmung das Interesse der Mädchen an technischen Zusammenhängen und technischen Berufen zunimmt.

Grundsätzlich stehen in der RhönEnergie Fulda-Gruppe neben den kaufmännischen selbstverständlich auch die technischen Ausbildungsberufe beiden Geschlechtern offen. Angeboten werden Ausbildungen zum Elektroniker für Betriebstechnik und zum Rohrnetzbauer. Dabei werden die Auszubildenden zunächst neun Monate in der Werkstatt eingewiesen, bevor sie in wechselnden Abteilungen zum praktischen Einsatz kommen.

Schnupper-Parcours mit vier Stationen

Wie in den Vorjahren hatte sich das Team der Ausbildungswerkstatt für die Girls Day-Gäste etwas einfallen lassen. In Gruppen aufgeteilt absolvierten die Schülerinnen an diesem Vormittag verschiedene Stationen. Hier konnten sie Informationen sammeln und unter Anleitung von RhönEnergie-Azubis selbst praktisch tätig werden.

An Station 1 gab es Basisinformationen zum Thema Metall und Strom. Hier konnten die Mädchen feilen und Gewinde schneiden.

Noch praxisnäher wurde es an Station 2. Hier konnten die Schülerinnen erleben, wie man zwei Kunststoffrohre zusammenschweißt. Solche PE-Rohre in unterschiedlichen Farben werden im Rohrnetz sowohl für Erdgas (gelb) als auch für Wasser (blau) eingesetzt. Mit einer Hydraulikpresse konnten die Tagespraktikantinnen dann ein Rohr biegen und bekamen auf diese Weise ein Gefühl für das Material und die Übertragung von Kräften.

Station 3 verlangte dann noch mehr Fingerspitzengefühl: Hier wurden Schilder graviert, wie es auch die Auszubildenden beherrschen müssen. Denn bei jeder Schaltanlage wird mit Schildern genau angegeben, wohin ein Kabel führt. In allen Service Centern der RhönEnergie Fulda wird also ständig graviert.

Kreativität war dann an Station 4 gefragt, der Lötstation. Hier konnten die Schülerinnen aus bunten teilen kleine Smileys fertigen – die sie dann als Erinnerung an den Tag bei der RhönEnergie Fulda gerne mitnehmen durften.

Mit einem Gruppenbild endete gegen Mittag der Part in der Ausbildungswerkstatt, von wo aus die Mädchen dann noch zu einer Besichtigung in den benachbarten KFZ-Bereich geführt wurden.

Allen habe es Spaß gemacht, hörte man am Ende von den Teilnehmerinnen. Und so wird die RhönEnergie Fulda sicherlich auch beim nächsten Girls Day wieder dabei sein.

 

MINT-Tag

Für die Zukunft des Industriestandorts Deutschland ist es wichtig, dass sich Schülerinnen und Schüler für die naturwissenschaftlich-technischen Fächer interessieren, für die man den Ausdruck „MINT“ geprägt hat (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik). Ein jährlicher MINT-Tag soll auf die Bedeutung hinweisen.

Anlässlich des MINT-Tages 2017 besuchte die RhönEnergie Fulda am 10. Mai die Marienschule. Fast 100 Schülerinnen der gesamten Jahrgangsstufe sollten hier in anschaulicher Weise Wissenswertes über die technischen Bereiche des Unternehmens erfahren.

Als Vertreter der OsthessenNetz GmbH waren Monika Aschenbrücker-Hohmann (Abteilung Services), Horst Noack (Sachgebietsleiter Anlagen Gas/Wasser), Wolfgang Schütz (Verantwortlicher für die Metall- und Ausbildungswerkstatt Strom) sowie der Auszubildende Kai Meiselbach (Fachkraft für Wasserversorgungstechnik) vor Ort.

Monika Aschenbrücker-Hohmann informierte über die RhönEnergie Fulda-Unternehmensgruppe und dabei insbesondere die Geschäftsfelder der OsthessenNetz GmbH. Dazu gehörte eine Vorstellung der vielfältigen technischen Ausbildungsberufe.

Wolfgang Schütz erläuterte die Schwerpunkte der Ausbildung sowie die berufsspezifischen Tätigkeiten des Elektronikers für Betriebstechnik. Horst Noack stellte im Anschluss die vielseitige Ausbildung Fachkraft für Wasserversorgungstechnik vor. Nach dem dreiviertelstündigen Vortrag wurde ein in diesem Jahr neu produzierter Kurzfilm über das Wasserwerk Fulda gezeigt.

Zum Schluss hatten die Schülerinnen dann Gelegenheit, auch selbst praktisch tätig zu werden und mit verschiedenen Materialien zu „werken“ – was den Teilnehmerinnen sichtlich Spaß machte.

 

Abi-Go-Tag

Ziel des Abi-Go-Tags ist es, Abiturienten zum Thema Ausbildung und Studium zu informieren. Die Rhön Energie Fulda besuchte die Veranstaltung in der Richard-Müller-Schule und stellte den Schülerinnen und Schülern das Unternehmen und seine Ausbildungsmöglichkeiten sowie die dualen Studiengänge vor. Das Unternehmen wurde dabei von Sabrina Günther  (Ausbildungsbeauftragte aus dem Personalmanagement) und der angehenden Industriekauffrau Jeanette Zorzytzky vertreten. „Das war eine Veranstaltung, die sich sicherlich für alle Seiten gelohnt hat“, so die Bilanz von Sabrina Günther.

Diese Seite drucken

Diesen Beitrag teilen:

Archiv

2016

2017

Meistgelesen

Grüne Busse im Bergwinkel

Energiewirtschaft in Fulda 2.0

Kolibri-Ausflug: Was passiert mit unserem Abwasser?

Das neue Kundenmagazin ist da!

Klasse Wetter, super Stimmung, toller Rekord

Seifenkistenrennen mit „Licht“-Geschwindigkeit

Energiesteuerung hautnah

Vom Blitz getroffen: So schützt Ihr Eure Geräte zuhause!

Mädchen schnuppern Praxisluft

Kontrolle aus der Luft: Mit dem Helikopter über die Rhön

"Website des Jahres 2016" - RhönEnergie Fulda nominiert für Publikumspreis

Brennstoffzellen-Vortrag im Informationszentrum der RhönEnergie Fulda

Fünf Berufe an einem Tag

Gute Noten für den Internetauftritt der RhönEnergie Fulda: Wettbewerb „Website des Jahres 2016“

Die neue "Energie für uns" ist da!

„Berufswahl aktiv“: Domschüler besuchen die Ausbildungswerkstatt der RhönEnergie Fulda

Perspektiva: Junge Flüchtlinge lernen die Ausbildungsberufe der RhönEnergie Fulda kennen

Im direkten Dialog mit den Kunden: Die RhönEnergie Fulda auf der trend-messe

Energieeffizienz verbindet Klimaschutz und Wettbewerbsfähigkeit: Heimische „Energie-Scouts“ vermeiden 190 Tonnen Kohlendioxid

Technik, die Spaß macht: Girls Day, MINT-Tag und Abi-Go-Tag

100.000 Euro für die heimischen Vereine

Dual studieren in Osthessen

Sommerkino im Museumshof

Minister Al-Wazir zu Besuch bei der RhönEnergie Fulda

Der erste Ausbildungstag: Zu Besuch bei der Biothan-Anlage „Finkenberg“

Attraktion in Angersbach: Störche brüten zum ersten Mal seit 100 Jahren

Glückliche Heimkehr einer Saisonkarte für das Rosenbad

Fotoshooting und Jubiläumskick gegen Bundesligist

Druckfrisch in den Briefkästen der Region

Schnelle Bälle im „Tornado“ und „Bonzini“

Elektromobilität in der Rhön: Erfolgreicher Aktionstag in Rasdorf

Die RhönEnergie Fulda Akademie lud zur ASUE-Fachtagung ein

Ausbildung zum Ausprobieren: Don-Bosco-Schüler besuchen Werkstatt

Aktionstage zum Energiesparen

Ab sofort in allen Medien: Unsere neue Kampagne „Mein Versorger“

„Welcome Work“ in der Ausbildungswerkstatt