Der erste Ausbildungstag: Zu Besuch bei der Biothan-Anlage „Finkenberg“

Die Aufregung in der Vorstellungsrunde keinen Versprecher hinzulegen oder das passende Outfit – der erste Ausbildungstag im Unternehmen ist spannend und die ersten Begegnungen mit Kollegen bleiben in Erinnerung. Für junge Menschen eine neue Situation und ein besonders aufregendes Erlebnis. Daher organisiert das Personalmanagement der RhönEnergie Fulda-Gruppe jedes Jahr ein vielseitiges Einführungsprogramm zum Berufsstart am 1. August.

Nach der Begrüßung durch Dr. Arnt Meyer, Geschäftsführer der RhönEnergie Fulda, und einem ersten Kennlernen folgte das obligatorische Gruppenfoto mit den zukünftigen Ausbildern. Anschließend ging es für die Studierenden, Auszubildenden und FOS-Praktikanten mit einem Stadtbus zur Besichtigung der Biothan-Anlage „Finkenberg“. Diese ist ein Leuchtturmprojekt für die Region: Erneuerbare Energie wird aus organischen Reststoffen gewonnen und dadurch eine clevere Kombination von Wertschöpfung und Entsorgung umgesetzt.

Aus Abfall entsteht Bio-Erdgas und Dünger

Zwischen den großen Betonbehältern erläuterte Betriebsleiter Thomas Kümmel den Berufseinsteigern Schritt für Schritt die Abläufe der Biogaserzeugung. Die Mitarbeiter der Biothan-Anlage produzieren aus jährlich 62.500 Tonnen Abfällen in einer Trocken- und Nassfermentationsanlage rund 50 Millionen Kilowattstunden Bio-Erdgas. Die anfallenden Gärreste dienen als Dünger für die regionale Landwirtschaft.

In der Trockenfermentations-Anlage werden die Inhalte der Biotonne aus Stadt und Landkreis Fulda sowie Garten- und Parkabfälle verwertet. In der Nassfermentations-Anlage werden Kantinenreste und Rückläufer aus Supermärkten und Gülle vergoren.

Thomas Kümmel veranschaulichte den Nachwuchskräften die einzelnen Prozessschritte: Das in der Vergärungsanlage entstandene Rohbiogas wird durch eine Aufbereitungsanlage zu Bio-Erdgas veredelt und dann in das übergeordnete Erdgashochdrucknetz der OsthessenNetz GmbH eingespeist. Mit der jährlichen Energiemenge können etwa 2.400 Vier-Personen Haushalte versorgt werden.

Ausbildung zur Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft

Den Studierenden, Auszubildenden und FOS-Praktikanten bot der Ausflug einen informativen Überblick zu einem innovativen Tochterunternehmen der RhönEnergie Fulda GmbH. In den nächsten Tagen sind noch Besuche im Wasserwerk, im Rosenbad, im Dieselkraftwerk sowie in der Netz-Tochtergesellschaft OsthessenNetz GmbH geplant.

Im kommenden Jahr könnte der Rundgang in der Biothan-Anlage übrigens für eine Teilnehmerin oder einen Teilnehmer zum Heimspiel werden, denn ab 2018 ist eine Ausbildungsstelle zur Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft geplant.

Weitere Informationen zu den Ausbildungsberufen der RhönEnergie Fulda finden Sie unter

www.re-fd.de/unternehmen/karriere/ausbildung

Diese Seite drucken

Diesen Beitrag teilen:

Archiv

2016

2017

2018

Meistgelesen

Grüne Busse im Bergwinkel

Energiewirtschaft in Fulda 2.0

Kolibri-Ausflug: Was passiert mit unserem Abwasser?

Das neue Kundenmagazin ist da!

Seifenkistenrennen mit „Licht“-Geschwindigkeit

"Website des Jahres 2016" - RhönEnergie Fulda nominiert für Publikumspreis

Brennstoffzellen-Vortrag im Informationszentrum der RhönEnergie Fulda

Klasse Wetter, super Stimmung, toller Rekord

Kontrolle aus der Luft: Mit dem Helikopter über die Rhön

Mädchen schnuppern Praxisluft

Vom Blitz getroffen: So schützt Ihr Eure Geräte zuhause!

Energiesteuerung hautnah

Gute Noten für den Internetauftritt der RhönEnergie Fulda: Wettbewerb „Website des Jahres 2016“

Fünf Berufe an einem Tag

Perspektiva: Junge Flüchtlinge lernen die Ausbildungsberufe der RhönEnergie Fulda kennen

Die neue "Energie für uns" ist da!

Im direkten Dialog mit den Kunden: Die RhönEnergie Fulda auf der trend-messe

„Berufswahl aktiv“: Domschüler besuchen die Ausbildungswerkstatt der RhönEnergie Fulda

Energieeffizienz verbindet Klimaschutz und Wettbewerbsfähigkeit: Heimische „Energie-Scouts“ vermeiden 190 Tonnen Kohlendioxid

Technik, die Spaß macht: Girls Day, MINT-Tag und Abi-Go-Tag

100.000 Euro für die heimischen Vereine

Dual studieren in Osthessen

Sommerkino im Museumshof

Der erste Ausbildungstag: Zu Besuch bei der Biothan-Anlage „Finkenberg“

Minister Al-Wazir zu Besuch bei der RhönEnergie Fulda

Schnelle Bälle im „Tornado“ und „Bonzini“

Die RhönEnergie Fulda Akademie lud zur ASUE-Fachtagung ein

Glückliche Heimkehr einer Saisonkarte für das Rosenbad

Elektromobilität in der Rhön: Erfolgreicher Aktionstag in Rasdorf

Attraktion in Angersbach: Störche brüten zum ersten Mal seit 100 Jahren

Fotoshooting und Jubiläumskick gegen Bundesligist

Druckfrisch in den Briefkästen der Region

Lektüre für die Adventszeit: Die aktuelle Ausgabe der Energie für uns

Ausbildung zum Ausprobieren: Don-Bosco-Schüler besuchen Werkstatt

Ab sofort in allen Medien: Unsere neue Kampagne „Mein Versorger“

Aktionstage zum Energiesparen

Die Rückkehr des Storchennests in die Lüderaue

„Welcome Work“ in der Ausbildungswerkstatt

Zwei Storchennester für Rothemann: Erfolgreiche Artenschutz-Aktion der RhönEnergie Fulda

Schulmesse bei der Konrad-Adenauer-Schule in Petersberg

Expertentreffen auf der Biothan-Anlage

Besuchen Sie unseren Stand auf der Bildungsmesse Fulda

Die Arbeitswelt in der Ausbildungswerkstatt kennenlernen

Trend-Messe: Energie für die Region

Eine wilde Fahrt im Simulator, praktische Vorführungen und umfangreiche Beratungen

RhönEnergie-Challenge: „Familientreffen“ im Infozentrum

Seminarangebote für unsere Auszubildenden: Im Prüfungsstress und Alltag gesund bleiben

Junge Schülerinnen lernten den Berufsalltag kennen